Wer wir sind

Die Schweizerische Pfingstmission (SPM) ist ein Dachverband von organisatorisch und finanziell unabhängigen Gemeinden mit einem verbindlichen Glaubensbekenntnis. Was die Pfingstgemeinden von andern evangelischen Freikirchen unterscheidet ist die Lehre der Geistestaufe und der Geistesgaben und das Bewusstsein der Gegenwart des Heiligen Geistes.

Die SPM ist Mitglied im VFG - Freikirchen Schweiz und pflegt auch Beziehungen zur Schweizerischen Evangelischen Allianz und zu internationalen Dachorganisationen, wie der Pentecostal European Fellowship, der World Pentecostal Conference und der World Assemblies of God Fellowship.

Rechtlich ist die SPM als Verein konstituiert. Mitglieder sind die örtlichen Gemeinden. Die SPM befolgt das Autonomie-, Solidaritäts- und Subsidiaritätsprinzip.

Die Arbeit der SPM hat zwei Schwerpunkte. Zum einen engagiert sie sich im Aufbau und der Unterstützung bestehender christlicher Lokalgemeinden, der Gründung von neuen Gemeinden und der Ausbildung von Pastoren, Pastoralassistenten und Laienmitarbeitern.

Zum andern setzt sich die SPM für die weltweite Missionsarbeit ein und nimmt darin geistliche und karitative Verantwortung wahr.

Die Schweizerische Pfingstmission will die Betonung der Pfingstbewegung aufrechterhalten, dass sich Christentum nicht in Moral oder Institution erschöpft, sondern in einer dynamisch gelebten Beziehung zu Gott. Diese Beziehung wird vermittelt durch das Erlösungswerk Jesu und kann nur gelebt werden, indem der Heilige Geist den Glauben immer wieder erneuert.

Weiterempfehlen: 

Schweizerische Pfingstmission | Generalsekretariat | Hofwiesenstrasse 141 | CH-8057 Zürich | Tel +41 62 832 20 10 | E-Mail