Greater Mekong Subregion

Herausforderung

Die „Greater Mekong Subregion“ (GMS) ist in den letzten Jahrzehnten wirtschaftlich zu einem der am stärksten wachsenden Gebiete geworden. Sie umfasst Süd-, Südost- und Ostasien und zählt über 326 Millionen Einwohner.

Aktuelle Situation im Land

Trotz Fortschritt leben über 100 Millionen Menschen in Armut. Dazu erschweren Kor-ruption, Missbrauch, Zwangsarbeit, Menschenhandel, Migration usw. den Alltag der meisten Menschen. Eine langfristige Besserung ist nur durch einen Wertewechsel möglich, der viele Menschen im öffentlichen und im privaten Sektor erfassen muss.

Die Arbeit der SPM – Unterstützung von Pierre und Simonetta Tami

Seit 2002 unterstützt die SPM Pierre und Simonetta Tami, die seit 1990 in Phnom Penh, der Hauptstadt von Kambodscha arbeiten, das damals noch von politischen Unruhen erschüttert wurde. Pierre und Simonetta wurden vor allem durch ihre Arbeit mit ‘Hagar International’ bekannt, durch die sie tausende benachteiligte Frauen und Kinder aufgenommen haben. Um ihnen auch eine Ausbildung und einen Job anbie-ten und sie in die Selbständigkeit führen zu können, gründete Pierre verschiedene Firmen (Sojamilchherstellung, Catering usw.). Ihre Arbeit war so erfolgreich, dass Pierre mit höchsten Auszeichnungen geehrt wurde (2004 Social Entrepreneur of the year, 2006 Brandenberger Preis usw.), die ihm weltweit viele Türen geöffnet haben.

Projekt shift360 - Arbeitszweige

Aus Kapazitätsgründen übergaben Pierre und Simonetta ‘Hagar International’ in an-dere Hände und gründeten 2010 die Stiftung Shift360, mit dem Ziel, möglichst vielen Menschen eine Ausbildung und eine Anstellung zu verschaffen. Ausserdem sollen christliche Geschäftsleute dabei unterstützt werden, ihr Geschäft mit christlichen Werten zu führen. Shift360 will auch Regierungsvertreter, Akademiker, Wirtschafts-leute usw. miteinander verknüpfen, um sie darin zu unterstützen die wirtschaftliche Entwicklung im Interesse der ganzen Gesellschaft zu fördern.
Diesen Zielen entsprechend gründete Shift360 diverse Projekte:
Im Mai 2017 wurde in Phnom Penh in Zusammenarbeit mit der Hotelfachschule Luzern die Gastronomieschule „Royal Academy of Culinary Arts“ (ACAC) eröffnet . Hier können bis zu 200 Studenten im Koch- und Serviceberuf ausgebildet werden, wobei über den Naomi Tami Memorial Fonds auch Studenten unterstützt werden, die sich eine solche Ausbildung nicht leisten können.
Mit anderen Investoren betreibt Shift360 in Phnom Penh auch einige Restaurants und Imbissstationen. Bis jetzt konnten so gegen 300 Arbeitsplätze generiert werden, die auch für die Studenten und Absolventen der ACAC attraktiv sind.
Um christliche Geschäftsleute zu vernetzen gründete Pierre das Cambodian Christian Business Network (CCBN), das bei der kambodschanischen Regierung registriert ist. Geschäftsleute können sich kennen lernen und sich gegenseitig ermutigen. Durch Teachings wird Knowhow vermittelt und das Bewusstsein für soziale Verantwortung und die christlichen Werte gestärkt. Um andere Geschäftsleute anzu-sprechen, organisiert CCBN auch Konferenzen. Pierre wird in diesem Bereich neu von Sarah Barikmann unterstützt, die im Herbst 2018 von der Gemeinde Thun nach Phnom Penh ausgesandt wurde und auch von der SPM mitunterstützt wird.
Weil globale Führungspersonen die Welt stark beeinflussen, gibt Pierre sein Wissen und seine Überzeugungen für soziale Gerechtigkeit auf verschiedenen internationalen Plattformen weiter. Dazu gehören das World Economic Forum (WEF), die Schwab Foundation mit ihren Treffen für soziale Unternehmer, die ICC (International Chamber of Commerce), die Handelskammer Kambodschas und ver-schiedene internationale Konferenzen.

Schweizerische Pfingstmission | Generalsekretariat | Hofwiesenstrasse 141 | CH-8057 Zürich | Tel +41 62 832 20 10 | E-Mail