Greater Mekong Subregion

Herausforderung

Die „Greater Mekong Subregion“ (GMS) bildet eine Brücke zwischen Süd-, Südost- und Ostasien und zählt über 320 Millionen Einwohner. Zusammen mit China wird sie bald den grössten Handelsblock der Welt ausmachen.

Aktuelle Situation im Land

Momentan steht diese Region in einer Übergangsphase zu einer diversifizierteren Volkswirtschaft und einer Öffnung gegenüber einem marktwirtschaftlichen System. Trotz des Fortschritts lebt ein Drittel der Bevölkerung (über 100 Millionen Menschen) in Armut. Dazu kommt, dass eine grosse Mehrheit unter oder am Existenzminimum lebt. Die Herausforderung besteht darin, ein wirtschaftliches Wachstum zu fördern, welches geprägt ist von Qualität und Gleichberechtigung und gleichzeitig sozialen Schutz und Menschenrechte garantiert. Dazu braucht es einen Paradigmenwechsel, weil ohne Verbesserung der individuellen Lebenssituation kein politischer oder wirtschaftlicher Erfolg möglich ist. Es braucht eine 360-Grad-Perspektive, die ein breites Spektrum von Menschen im öffentlichen und im privaten Sektor erfassst.

 

Die Arbeit der SPM

Der Bau des Reiches Gottes und das erlösende Werk Christi auf Erden schliessen soziale Gerechtigkeit und eine Stärkung der wirtschaftlichen Stellung von Menschen mit ein. Ganzheitliche Missionsarbeit bedeutet alle Aspekte des Lebens und des Glaubens in ein organisches, biblisches Ganzes zu integrieren. Gott interessiert sich auch für Themen wie wirtschaftliche Entwicklung, Erwerbstätigkeit, Arbeitslosigkeit, wirtschaftliche und soziale Gerechtigkeit und die Nutzung und Verteilung von natürlichen und kreativen Ressourcen. 

Projekte / Arbeitszweige

Shift360 wurde gegründet, um den Menschen Liebe zu erweisen. Dabei soll ihr Leben, das an Existenz und an Würde gefährdet ist, verbessert werden. Aus diesem Grund wird daran gearbeitet Arbeitsmöglichkeiten zu schaffen, Ausbildungsstätte zu entwickelt und die Zusammenarbeit mit Führungspersönlichkeiten zu suchen, so dass Menschen ihren eigenen Lebensunterhalt verdienen und ein Stück ihrer Würde zurück bekommen können. Diese 360-Grad-Wahrnehmung bringt Regierungsvertreter, den Privatsektor, die Zivilbevölkerung, sowie die religiösen und akademischen Leiter an einen Tisch, um das wirtschaftliche Wachstum und die soziale Entwicklung im Interesse der ganzen Gemeinschaft zu fördern.

Shift360 hat im Mai 2017 in Phnom Penh eine Gastronomieschule eröffnet, die „Royal Academy of Culinary Arts“. Weil diese Schule in Zusammenarbeit mit der Hotelfachschule Luzern betrieben wird, werden dort Männer und Frauen aus dem Kochberuf weitergebildet, um in den steigenden Erwartungen dieser Branche zu bestehen.

Ausserdem betreibt SHIFT360 in Kambodschas Hauptstadt schon seit  2013 ein Restaurant mit einem Delikatessenladen mit  60 Arbeitsstellen und 2014 konnten weitere 160 Arbeitsstellen generiert werden bei der Übernahme der  Imbissstationen in einem grossen Einkaufszentrum etwas ausserhalb von Phnom Penh.

Schweizerische Pfingstmission | Generalsekretariat | Hofwiesenstrasse 141 | CH-8057 Zürich | Tel +41 62 832 20 10 | E-Mail