Republik Zentralafrika (RCA)

Herausforderung

Die SPM ist Partner des zentralafrikanischen Gemeindeverbandes "Union des Eglises Evangéliques Elim (UEEE)". In einem von Korruption und Misswirtschaft geprägten Umfeld gestaltet sich die Gemeindearbeit zwar schwierig, ist aber ein wichtiger Schlüssel für eine sich entwickelnde Nation. Darin steht die SPM dem Partner begleitend zur Seite und unterstützt ihn in strategischen und technischen Fragen. Dabei schaut die SPM nicht tatenlos an der Bedürftigkeit des Landes vorbei und engagiert sich auch in sozialen Anliegen.

Aktuelle Situation im Land

Die RCA liegt im Zentrum des afrikanischen Kontinents, hat ungefähr 4,5 Mio. Einwohner und ist seit 1960 als Präsidialrepublik unabhängig. Die Hälfte der Bevölkerung ist unter 16 Jahre alt. Die Lebenserwartung liegt bei 45 Jahren. Nach einem Präsidentensturz Anfang 2013 stürzte das Land in einen Bürgerkrieg, welcher seit Anfang 2019 mit einem umfassenden Friedensvertrag zwischen den Kriegsparteien offiziell beendet ist. Schon länger ist die Infrastruktur (Strassen, medizinische und schulische Versorgung, Kommunikationswege usw.) in einem desolaten Zustand und hat sich durch den Krieg weiter verschlechtert. Das Land erholt sich nur mühsam von den Wirren und bereitet sich auf die nächste Präsidentenwahl (Ende 2020) vor.
Rund 65 % der Einwohner bezeichnen sich als Christen, wovon je die Hälfte Katholisch und Evangelisch sind, 15-18 % gelten als Muslime und 17-20 % gehören animistischen Religionen an.

Die Arbeit der SPM

Die SPM arbeitet seit 1927 in der RCA. Die durch diese Missionsarbeit entstandene lokale Gemeindebewegung, Union des Eglises Evangélique Elim (UEEE), umfasst heute gut 500 Lokalgemeinden und zählt gegen 100’000 Mitglieder. Der Gemeindeverband unter der Leitung von Pastor Dr. Nicolas Guerekoyame arbeitet lokal, regional und national in allen Gemeindebelangen (Jugend, Frauen, Evangelisation, Gottesdienste usw.) selbständig und unternimmt missionarische Aktivitäten in Richtung der Nachbarländer Demokratische Republik Kongo, Tschad, Kamerun und Sudan.
Seit dem Übergang der Missionsarbeit von den Missionaren an die einheimischen Leiter, konzentriert sich die SPM auf strategische Begleitung, gewisse Koordinationsaufgaben und die Ausbildung von Leitern.
Zurzeit sind Markus und Esther Ramseier aus der Schweiz in der RCA tätig. Sie engagieren sich in der Förderung regionaler und nationaler Jugendverantwortlicher, der verbandsinternen Pastorenausbildung, sowie in der Koordination der Schweizer Finanzen für die Sozialprojekte des zentralafrikanischen Gemeindeverbandes.

Projekte / Arbeitszweige

  • Aus- und Weiterbildung von Pastoren
  • Aus- und Weiterbildung von Jugendleitern
  • Gesundheitszentrum
  • Primar- und Sekundarschulen
  • Literaturarbeit

Schweizerische Pfingstmission | Generalsekretariat | Hofwiesenstrasse 141 | CH-8057 Zürich | Tel +41 62 832 20 10 | E-Mail